Autor Thema: Was ist das CO2Brim-Projekt?  (Gelesen 294 mal)

Offline Karin Petersen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
    • Bürgerinitiative gegen CO2-Endlager e.V.
Was ist das CO2Brim-Projekt?
« am: August 05, 2014, 16:32:45 »
Zur Info eine Einladung CO2Brim-Projektes:
"National und international betriebene Forschung auf dem Gebiet der CO2-Speicherung ist inzwischen auf einer Stufe angelangt, die einen Schritt in Richtung großskalige Demonstrationsprojekte notwendig macht. Der Charakterisierung und Auswahl geeigneter Standorte wird dabei eine Schlüsselrolle zukommen. Einerseits müssen die am besten geeigneten Standorte von Experten herausgefunden werden, andererseits wird für jeden einzelnen Standort das Problem der öffentlichen Akzeptanz zu lösen sein. Daher ist die Grundidee des vorliegenden Verbundprojektes beide Aspekte in einem integrierten Ansatz der Natur-/Ingenieurwissenschaften und der Sozialwissenschaften zu behandeln, wobei partizipatives Modellieren als eine Methode getestet wird, die zur Untersuchung von Risiken die Bedenken von verschiedenen Expertengruppen, der Industrie und anderen Interessensvertretern einbezieht...."

http://www.co2brim.hydrosys.uni-stuttgart.de/

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
+++ Einladung CO2BRIM-Workshop - 19. Sept. 2014 Hannover
Könnte mir vorstellen, dass die ein oder andere Anti-CCS-Initiative der BGR und der Uni Stuttgart gerne ihre Meinung in puncto "notwendige großskalierter Demonstrationsprojekte" und "gesellschaftlicher Akzeptanz" sowie "Risiken und Nebenwirkungen der Salzwasserverdrängung" mitteilen möchte...


Herzliche Grüße,

Robert Pörschmann
Projekt Energieeffizienz

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland
Friends of the Earth Germany
Am Köllnischen Park 1
10179 Berlin, Germany

Fon: +49 - (0)30 - 275 86 - 436
Fax: +49 - (0)30 - 275 86 - 440
Mail: Robert.Poerschmann@bund.net<Robert.Poerschmann@bund.net>

>>> Hier die Einladung:
An: dirk.scheer@zirius.uni-stuttgart.de
Betreff: Einladung CO2BRIM-Workshop - 19. Sept. 2014 Hannover

---------------------   Bitte entschuldigen Sie Doppelsendungen   ------------------------


Sehr geehrte Damen und Herren,

eine dauerhaft sichere Speicherung von Kohlendioxid im tiefen Untergrund ist eine wesentliche Voraussetzung für die Implementation und Akzeptanz der CCS-Technologie zur Abscheidung und Speicherung von CO2. Die laufenden Pilot- und Demonstrationsprojekte (z.B. Sleipner, Ketzin) lassen die technische Machbarkeit der CO2-Speicherung realistisch erscheinen. Dennoch ist weiterhin eine Vielzahl von Fragen offen, bspw. wenn es um Identifikation und Bewertung von Risiken geht. Ein häufig diskutiertes Thema sind Risiken und Nebenwirkungen der Salzwasserverdrängung durch injiziertes CO2.

Das Verbundprojekt CO2BRIM schließt an diese Problemstellung an und fokussiert auf die Untersuchung der Risiken des Salzwasseraufstiegs in flachere Süßwasseraquifere. Die Grundidee von CO2BRIM ist es, dieses Thema in einem integrierten Ansatz der Natur- und der Sozialwissenschaften zu behandeln. Wir laden Sie daher herzlich zu dem Workshop
Zu Risiken und Nebenwirkungen der Salzwasserverdrängung: Partizipative Modellierung im Rahmen des CO2BRIM-Projekts
am 19. September 2014 (10.00 bis 16.30 Uhr) bei der BGR/Hannover

ein, auf dem wir Ihnen zentrale Ergebnisse präsentieren und mit Ihnen diskutieren möchten. Anbei finden Sie das Programm sowie alle weiteren wichtigen Informationen im Veranstaltungsflyer. Bei Interesse melden Sie sich bitte über das Anmeldeformular anbei an. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie in Hannover begrüßen dürfen.


Dirk Scheer & Wilfried Konrad (DIALOGIK)
**************************************************************

Dr. Dirk Scheer - Senior Researcher



  Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung der Universität Stuttgart (ZIRIUS)

    (Stuttgart Research Center for Interdisciplinary Risk and Innovation Studies)

         Seidenstrasse 36, 70174 Stuttgart / Deutschland

         Tel: ++49 (0)6221-6733986, Email: dirk.scheer@sowi.uni-stuttgart.de<Email:dirk.scheer@sowi.uni-stuttgart.de>



  Dialogik gemeinnützige Gesellschaft für Kommunikation- und Kooperationsforschung mbH

    (Dialogik - non-profit institute for communication and cooperation research)

           Lerchenstraße 22, 70176 Stuttgart

        Tel: ++49 (0)6221-6733986, Email: scheer@dialogik-expert.de<Email:dirk.scheer@sowi.uni-stuttgart.de>

« Letzte Änderung: August 05, 2014, 16:40:33 von Karin Petersen »

Offline MarionE

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Bürgerinitiative frackingfreies Auenland,Initiative für eine lebenswerte Umwelt
Re: Was ist das CO2Brim-Projekt?
« Antwort #1 am: Oktober 09, 2015, 13:42:45 »
hier Präsentationen der BGR dazu im Anhang
Fracking - dat wüllt wi nich!