Forum gegen Gasbohren

POLITIK/BEHÖRDEN/INDUSTRIE => Behörden => Thema gestartet von: Carin am Juli 28, 2014, 11:19:45

Titel: 2. UBA-Fracking-Gutachten veröffentlicht
Beitrag von: Carin am Juli 28, 2014, 11:19:45
Anscheinend heimlich, still und leise ist das lange erwartete 2. Fracking-Gutachten des Umweltbundesamtes am Wochenende online erschienen:

53/2014 - Umweltauswirkungen von Fracking bei der Aufsuchung und Gewinnung von Erdgas insbesondere aus Schiefergaslagerstätten
Teil 2 - Grundwassermonitoringkonzept, Fracking­chemikalienkataster, Entsorgung von Flowback, Forschungsstand zur Emissions- und Klimabilanz, induzierte Seismizität, Naturhaushalt, Landschaftsbild und biologische Vielfalt (http://www.umweltbundesamt.de/publikationen/umweltauswirkungen-von-fracking-bei-der-aufsuchung)

Die Handlungsempfehlung der Gutachter, ganz salopp zusammengefasst:

Schwachstellen bekannt, mal machen und gucken, was passiert, und ggf., wenn's zu grob kommt, gucken, wie es besser gehen kann:

Zitat
Es wird empfohlen wissenschaftlich begleitete Erprobungsmaßnahmen durchzuführen,
da ohne solche Erprobungsmaßnahmen weitere wissenschaftliche Erkenntnisse zu den
Chancen und Risiken der Frackingtechnologie begrenzt sind. Dabei soll überprüft wer-
den:
       ob und wie die Rissausbreitung in den Schiefergaslagerstätten beherrscht werden
    o
       kann;
       ob und wie die Grundwassersituation beherrscht werden kann. Dazu bedarf es
    o
       des umfassenden Monitorings;
       wie eine systematische Verfahrensauswahl und –spezifizierung zur Aufbereitung
    o
       und Verwertung des Flowback und Produktionswassers mit dem realen Abwasser
       und Abfall wissenschaftlich abgesichert werden kann. Damit sollten gesicherte
       wissenschaftliche Erkenntnisse gewonnen und ein „Stand der Technik“ entwi-
       ckelt werden.